Kursbeschreibung

Befähigungsnachweis Tiertransporteure; Pferde (DEULA Freren GmbH)

Ab Januar 2008 muss beim Straßentransport von Pferden über 65 km ein EU-einheitlicher Befähigungsnachweis mitgeführt werden, wenn der Transport der Pferde im Rahmen einer wirtschaftlichen Tätigkeit erfolgt (EU-VO 1/2005).

Für wen ist die Teilnahme am Lehrgang mit abschließender Prüfung vorgeschrieben?

  • Für Fahrer und Betreuer von Straßentransporten von Pferden inkl. pferdeartigen Tieren (Ausnahme: Transporte < 65 km).
  • Nicht nur gewerbliche Fahrer sind betroffen! Es ist ausreichend, wenn mit dem Transport ein Gewinn/Verlust entsteht oder ein Gewinn angestrebt wird. Eine wirtschaftliche Tätigkeit liegt immer dann vor, wenn sie zu einer Eintragung in einem öffentlichen Register oder einer steuerlichen Veranlagung führt. Folglich fallen alle spezialisierten Pferdetransporteure, Landwirte beim Transport ihrer Pferde, alle Personen, die von Berufs wegen mit Pferden umgehen einschließlich Profi-Reiter, unter die Verordnung und benötigen einen Befähigungsnachweis (Pferdewirte, Trainer, Züchter, Fahrer in Reitvereinen oder therapeutischen Reitbetrieben, Fahrten zu Auktionen, Fahrten zu überregionalen Turnieren usw.).
  • Ein Befähigungsnachweis ist nicht erforderlich für Hobbytierhalter/Transporte zu Hobbyzwecken.

Eine praktische Prüfung erfolgt nur auf Anweisung des für Ihren Wohnort zuständigen Veterinäramtes.

Lehrgangsinhalte sind: 

  • Warum ein Befähigungsnachweis für Tiertransporteure 
  • Grundkenntnisse des Körperbaus, der Körperfunktion, der Bedürfnisse und des Verhaltens
  • Auswirkungen von Belastungen, Stressbewältigung 
  • Treiben, Führen und Leiten von Tieren, Be- und Entladen, Arbeitssicherheit, Möglichkeiten der Beruhigung 
  • Anforderungen an Transportfahrzeuge (kurze und lange Beförderung)
  • Vorbereitung auf die theoretische Prüfung
  • Rechtliche Vorschriften 
  • Auswirkung von Transporten (z. B. Fahrweise, Standposition) auf Tiere und Fleisch 
  • Beurteilung der Transportfähigkeit
  • Verhalten bei Zwischenfällen, Nottötungen von Tieren, Erste Hilfe 
  • Versorgung und Pflege von Tieren 
  • Organisation und Durchführung von Transporten, Papiere, Zulassungen, Hygiene
  • Durchführung der theoretischen Prüfung (schriftlich und mündlich)

Für die bestandene theoretische Prüfung erhalten Sie von uns eine Bescheinigung, die bundesweit gilt. Diese Bescheinigung reichen Sie wiederum bei Ihrem zuständigen Veterenäramt ein und Sie erhalten von dort den gewünschten "Führerschein" in deutscher und englischer Sprache. Dieser muss bei allen Transporten mitgeführt werden und kann bei schweren Verstößen eingezogen werden. 

Zusatzinfos

Zugangsvoraussetzungen: 
Für die erfolgreiche Teilnahme am Lehrgang und der theoretischen Prüfung sind gute Kenntnisse der deutschen Sprache in Wort und Schrift erforderlich. Falls Sie keine ausreichenden Sprachkenntnisse haben, informieren Sie uns bitte entsprechend auf dem Anmeldeformular (ggf. beauftragen wir einen Dolmetscher) 
Für Anfänger wird im Vorfeld des Lehrgangs ein mehrwöchiges Praktikum unter sachkundiger Anleitung empfohlen. 


Informationsmaterial und Anmeldeformular

Unterkunft

Auf Wunsch ist eine Unterbringung im Einzel- oder Zweibettzimmer mit Vollverpflegung möglich (Preise Seminar- und Gästehaus). 

Zielgruppe

Fahrer und Betreuer von Pferdetransporten, die in Verbindung mit einer wirtschaftlichen Tätigkeit durchgeführt werden (Ausnahme: Transporte bis 65 km); Pferdewirte o. ä., die ihre eigenen Tiere über eine Entfernung von mehr als 65 km ab Betrieb fahren.

Preis298,50
Dauer1 Tag
Termine23.03.2017
09.11.2017
 Weitere Termine auf Anfrage.
KontaktDEULA Freren GmbH
Bahnhofstr. 25
49832 Freren
Telefon: 05902 93390
Telefax: 05902 933933
deula.freren@deula.de
zur Online Anmeldung