Kursbeschreibung

Arbeiten mit der Motorsäge - Modul D (DGUV Information 214-059)

Arbeiten, die mit Motorsägen ausgeführt werden, sind mit einem hohen Gefahrenpotenzial verbunden. Um Unfälle und Gesundheitsschäden zu vermeiden, darf der Unternehmer nur Personen für Arbeiten mit der Motorsäge einsetzen, die persönlich und fachlich geeignet sind.

Die fachliche und persönliche Eignung ist die Grundlage für ein sicheres und unfallfreies Arbeiten mit der Motorsäge. Durch die Benutzung geeigneter persönlicher Schutzausrüstung wird das Sicherheitsniveau zusätzlich verbessert.

Im Modul D soll die zur Durchführung von Baumarbeiten mit der Motorsäge erforderliche Fachkunde bei Verwendung von Hubarbeitsbühnen, Arbeitskörben an Drehleitern oder anderer Aufstiegsmöglichkeiten vermittelt werden. Arbeiten mit der Motorsäge in Kombination mit der Seilklettertechnik werden nicht erfasst.

Die Inhalte sind durch die Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung (DGUV) festgelegt. Diese gibt den Mindestumfang der Ausbildung an (hier: Modul D).
  

Modul D: Arbeit mit Motorsägen in Arbeitskörben von Hubarbeitsbühnen und Drehleitern, mit stückweisem Abtragen von Bäumen (DGUV Information 214-059)

Lehrgangsschwerpunkte

  • Anforderungen aus Unfallverhütungsvorschriften und Regeln der Unfallversicherungsträger
  • Auswahl geeigneter Motorsägen und Abseilausrüstung
  • Spezielle Schnitt- und Abseiltechniken
  • Stückweises Absetzen von Starkästen und Stammteilen
  • Stückweise Fällung
  • Persönliche Schutzausrüstung für Personen im Arbeitskorb

Die genauen Inhalte entnehmen Sie bitte der DGUV Information 214-059 oder unserem Informationsblatt (s. u.)

Zusatzinfos

Zugangsvoraussetzungen

  • Modul B: Baumfällung und Aufarbeitung oder AS Baum I
  • Befähigung zum Bedienen von Hubarbeitsbühnen nach dem DGUV Grundsatz 308-008 "Ausbildung und Beauftragung der Bediener von Hubarbeitsbühnen"
  • Befähigung im Sinne von § 7 DGUV Vorschrift 1 "Grundsätze der Prävention" i. V. m. DGUV Regel 114-018 "Waldarbeiten", körperliche (G25 und G41), charakterliche und geistige Eignung

Zudem ist für die Teilnahme der Besitz einer persönlichen Schutzausrüstung Pflicht, bestehend aus:

  • Schnittschutzhose
  • Schnittschutzstiefel
  • Arbeitshandschuhe
  • Forsthelm mit Gesichts- und Gehörschutz

 

Informationsflyer und Anmeldeformular

Unterkunft

Auf Wunsch ist die Unterbringung im Einzel- oder Zweibettzimmer inkl. Vollverpflegung möglich (Preise Seminar- und Gästehaus).

Zielgruppe

Personen in öffentlichen Betrieben, Straßenwärter etc.

Preis380,00 EUR
Dauer3 Tage
Termine08.11.2017 bis 10.11.2017
 Weitere Termine auf Anfrage.
KontaktDEULA Freren GmbH
Bahnhofstr. 25
49832 Freren
Telefon: 05902 93390
Telefax: 05902 933933
deula.freren@deula.de
zur Online Anmeldung