Landtagsabgeordnete und Wirtschaftspolitische Sprecherin der FDP besucht DEULA

Sommer-Tour startet unter dem Zeichen von Wissenschaft und Qualifikation

Zum Auftakt ihrer Sommer-Tour 2010 besuchte die Landtagsabgeordnete und wirtschaftspolitische Sprecherin der FDP-Landtagsfraktion Gabriela König zusammen mit dem Kreisvorsitzenden des Emslands, Clemens Paul Schulte, und dem Ortsverbandsvorsitzenden Emsland-Mitte, Berthold Schligten, am 30.07.2010 die DEULA GmbH in Freren sowie die MS Wissenschaft in Meppen.


Mathias Kirchhoff, Geschäftsführer der DEULA, führte Gabriela König und ihre Begleiter über das Ausbildungsgelände. „Als gemeinnütziger Bildungsträger bieten wir Ausbildungs-, Qualifizierungs- und Weiterbildungsangebote in den Bereichen Landwirtschaft und Hauswirtschaft sowie im gewerblich-technischen Bereich fu?r regionale Unternehmen, Arbeitsvermittlungsagenturen und Menschen an, die sich zusätzlich qualifizieren möchten.


Dabei wird ein besonderes Augenmerk auf die Art der Wissensvermittlung geworfen. Theoretische Inhalte können sofort an Maschinen angewandt werden“, erklärte Kirchhoff. Neben den Ausbildungsbereichen, wie Werkstätten oder Schulungsräumen, bietet die DEULA auch 60 Betten fu?r jene Menschen an, denen es nicht möglich ist, zwischen Wohnort und Bildungsstätte zu pendeln. „Es ist beeindruckend, wie hier optimale Rahmenbedingungen geschaffen werden, damit es zu einer erfolgreichen Qualifizierung kommt“, erklärte Gabriela König.


Während des Rundgangs bestand die Möglichkeit, das vielseitige Lehrangebot der DEULA kennenzulernen und mit den Ausbildern über ihren Tätigkeitsbereich und die Arbeitsabläufe zu sprechen. „232 Menschen hat die DEULA im Krisenjahr 2009 in sozialversicherungspflichtige Arbeit vermittelt und in den ersten 6 Monaten in diesem Jahr schon 115. Das zeigt eindrucksvoll, dass das Konzept der DEULA auf die Bedürfnisse des Arbeitsmarktes abgestimmt ist und Menschen neue Chancen eröffnet.“, so die Landtagsabgeordnete weiter.


Im Anschluss besuchte Gabriela König die „MS Wissenschaft, ein Projekt von Wissenschaft im Dialog, die im alten Hafen in Meppen vor Anker lag. Unter der Führung von zwei Mitarbeitern wurde den interessierten Politikern die Ausstellung, die sich mit dem Thema Energie beschäftigt, vorgestellt. Dabei konnten die Besucher selbst an den Ausstellungsstücken Energienetze managen oder erfahren, wie viel Kraft nötig ist, um einen Liter Öl zu ersetzen. Gabriela König hierzu: „Es ist faszinierend, wie hochkomplexe Verfahren in den Bereichen erneuerbare Energien, Energieeffizienz und Energiemanagement auf verständliche Art und Weise vermittelt werden. So wird dieses wichtige Zukunftsthema den Menschen näher gebracht.“


Auf dem zugehörigen Foto, das bei der DEULA entstanden ist, sehen Sie von links nach rechts Norbert Brüggemann, Gabriela König MdL, Clemens Paul Schulte, Tobias Kemper, Berthold Schligten und Mathias Kirchhoff.