FACEBOOK

Besuchen Sie uns auch auf  Facebook

Aktuelles aus Hildesheim

13.09.2017

Arbeiten mit Freischneider, Hochentaster und Heckenschere (2-tägig)

Nächster Lehrgang startet am 23. Oktober 2017

Die Arbeit mit Freischneidern, Hochentastern und Heckenscheren wird oftmals unterschätzt, ist aber für den Anwender mit vielen Risiken und Gefahren verbunden. In diesem Lehrgang wird der fachkundige Umgang mit den verschiedenen Geräten vermittelt.

Ob Gras an Mauern oder sonstigen Hindernissen, Unkraut, Schilf, Büsche oder Jungbäume - Freischneider werden aufgrund ihrer vielfältigen Einsatzmöglichkeiten mittlerweile überall in der Grünflächenpflege eingesetzt. Heckenscheren sind im Einsatz, wenn der Form- und Rückschnitt von Hecken, Sträuchern, Gestrüpp und Buschwerk notwendig ist.

In unseren Lehrgängen werden die erforderlichen Grundkenntnisse über die unterschiedlichen Geräte ebenso vermittelt wie verschiedene Mäh- und  Schneidtechniken für ein schnelles, sicheres, körperschonendes und effizientes Arbeiten.

Der Arbeitgeber ist gemäß Arbeitsschutzgesetz und Betriebssicherheits-verordung den Beschäftigten gegenüber verpflichtet, für deren ausreichende Qualifikation im Umgang mit Freischneidern usw. zu sorgen.

Mittlerweile wird bei den Auszubildenden vor der Abschlußprüfung in manchen Ausbildungsberufen ein Nachweis über die Teilnahme an einem entsprechenden Lehrgang gefordert. Die Mitarbeiter sollen gem. BG eine regelmäßige, jährliche Unterweisung erhalten, welche vom Arbeitgeber zu dokumentieren ist.