FACEBOOK

Besuchen Sie uns auch auf  Facebook

Die DEULA Hildesheim stellt sich vor

Die DEULA Hildesheim GmbH ist als gemeinnützige Gesellschaft für Aus- und Weiter­bildung in den Bereichen Landwirtschaft, Verkehr, Umwelt- und Labortechnik, Handwerk, Kommunaltechnik, IT-Akademie und Nationale und Internationale Seminare tätig. Im Dienstleistungssektor werden Messen und Catering sowie Busreiseverkehr angeboten.

1953 wurde die DEULA als Aus- und Weiterbildungsstätte für Landwirte gegründet. Mit stetigem Rückgang der Beschäftigten in der Landwirtschaft wurden Anfang der 60iger Jahre zusätzlich neue Ausbildungsbereiche erschlossen, so dass zum heutigen Zeitpunkt über 60 Lehrgänge in verschiedenen Fachbereichen angeboten werden. Für diesen umfangreichen Lehrgangsbetrieb stehen 7 Unterrichtsgebäude, zwei Labore und ca. 8.000 qm Hallenfläche zur Verfügung. Die Maschinen, Geräte, Fahr­zeuge und Modelle, welche als Lehrmittel verwendet werden, sind Dank der Unterstützung der Industrie auf dem neuesten Stand.

Bei den Lehrgängen im Fachbereich Landwirtschaft handelt es sich um ausgelagerten Be­rufs­­schulunterricht. Für die Auszubildenden in der Landwirtschaft, die in allen drei Ausbil­dungs­­jahren sowie in der ein- und zwei­jährigen Fachschule Agrarwirtschaft unsere Ein­rich­tung besuchen, steht inhaltlich die technische Ausbildung an allen landwirtschaft­lichen Maschinen einschl. der Arbeitssicherheit im Vordergrund.

Im Fachbereich Verkehr werden sämtliche Führerscheinklassen mit überdurchschnittlichen Prüfungsergeb­nis­sen ausgebildet. Darüber hinaus sind Qualifizierungs­maß­nahmen für Berufskraftfahrer weitere erfolgreiche Module eines umfangreichen Ausbildungsangebotes.

Im Bereich Umwelt- und Labortechnik erfolgt die überbetriebliche Ausbildung der Fach­kräfte für Wasser­ver­sorgungstechnik, Abwassertechnik sowie der Kreislauf- und Abfall­wirt­schaft in der Verfahrenstechnik und im Labor. Darüber hinaus ist die DEULA Hildesheim Prüfungs­standort für die berufliche Zwischen- und Ab­schluss­­prüfung in diesem umwelt­technischen Berufsbildungsbereich.

In der handwerklichen Ausbildung bilden die Metallbe- und -verarbeitung sowie die Ver­mittlung aller mög­lichen Schweißtechniken die Hauptschwerpunkte. Besonderer Nachfrage erfreuen sich hierbei die Schweißlehrgänge „Kreatives Gestalten“.

Wie im gesamten Lehrgangsbereich steht im Fachbereich Kommunaltechnik die Ver­mitt­lung von Kenntnissen im Bereich Unfallschutz und Arbeitssicherheit in den Lehrgängen Motor­säge, Baum- und Gehölzpflege bis hin zum European Treeworker ganz besonders im Vorder­grund.

Seit 1992 führt die DEULA Hildesheim in Zusammenarbeit mit Bundes- und Landes­ministe­rien internationale Seminare durch. Darüber hinaus bestehen internationale Kooperationen im Bereich von EU-geförderten Bildungs­projekten. Die Themenschwerpunkte sind Umwelt- und Landwirtschaftsseminare, Schul- und Berufsbildungssysteme, Arbeitsschutz und Arbeits­hygiene. Für Partner aus Osteuropa wurden auch auf privatrechtlicher Ebene Seminare für unterschiedliche Wirtschaftsbereiche durchgeführt.

Für Messen und Ausstellungen stehen ca. 4.500 qm befahrbare und beheizte Hallenflächen sowie ca. 6.500 qm Freiflächen (mit Parkplätzen) zur Verfügung. Bei Bedarf übernimmt die DEULA-eigene Küche das gesamte Messe-Catering. Darüber hinaus bieten wir Seminar- und Tagungsräume für externe Veranstaltungen mit einer Kapazität von jeweils 14 bis 150 Plätzen in Schulungsräumen mit entsprechender Medientechnik als Vermietungsobjekte an.

Die Lehrgangs-/Seminarteilnehmer kommen aus ganz Deutschland und dem Ausland. Während der Ausbildung wohnt der größte Teil in den eigenen Gästehäusern, die insgesamt ca. 100 Übernachtungsmöglichkeiten im Hotel­mittelklassekomfort (Einzel-/Doppelzimmer mit Dusche, WC, TV) bieten. Für das leibliche Wohl sorgt die DEULA-eigene Großküche. Im Freizeitbereich stehen den Seminar-/Lehrgangsteilnehmern Sauna, Kegelbahn, Billard-Tisch und Fußballkicker im Haus zur Verfügung.

Ein wichtiger Meilenstein in der Geschichte der DEULA Hildesheim wurde 1992 mit der recht­­lichen Verselbstständigung der Schule erreicht. War sie bis Anfang 1992 dem öffent­lichen Träger KTBL angegliedert, zeichnen heute die Stadt und der Landkreis Hildesheim, die Landvolk-Verbände, das Bildungswerk Verkehrsgewerbe Niedersachsen, die Ländliche Er­wach­senenbildung, die Handwerkskammer und die Deutsche Möbeltransport AG Gesell­schaftsanteile an der GmbH. 

Zertifikate


Zertifiziert nach DIN EN ISO 9001:2008 und AZAV durch GZQ Certification