Zertifizierung

Kursbeschreibung

256 Sachkunde Bekämpfung von Ratten und Mäusen mit fertigen Fraßködern (TRGS 523)

Die Bekämpfung von Ratten und Mäusen ist ein wesentlicher Teilbereich der Schädlingsbekämpfung. Wer hierzu berufsmäßig Rodentizide einsetzt, die der Gefahrstoffverordnung unterliegen, muss sachkundig sein.

Weiterhin stehen Ratten und Mäusen als Wirbeltiere unter Schutz des Tierschutzgesetzes und dürfen nur unter möglichster Vermeidung  von Schmerzen getötet werden. Dies zu gewährleisten, bedarf die gewerbsmäßige Schadnagerbekämpfung der Erlaubnis des zuständigen Veterinäramtes. Bekämpfer müssen sachkundig nach Tierschutzgesetz sein.

Der Lehrgang umfasst folgende Inhalte:

  • Rechtsgrundlagen zur Schadnagerbekämpfung
  • Schäden durch Schadnager
  • Biologie von Ratten und Mäusen
  • Integrierte Schadnagerbekämpfung
  • Rodentizideinsatz
  • Arbeits- und Umweltschutz

Der Abschluss "Sachkunde Bekämpfung von Ratten und Mäusen mit fertigen Fraßködern" schränkt die Tätigkeit auf den genannten Bereich ein. 

Voraussetzungen an die Zulassung zur Prüfung nach TRGS 523:

  1. Teilnahme am Lehrgang Bekämpfung von Ratten und Mäusen mit fertigen Fraßködern (40 UE)
  2. Nachweis praktischer Tätigkeiten:

- mindestens 3 Monate bei Berufsbildung

- mindestens 6 Monate bei fehlender Berufsausbildung

Lehrgang und Prüfung sind nach TRGS 523 und Tierschutzgesetz anerkannt.

 

Mit folgendem Formular können Sie sich bei uns anmelden.

Unterkunft

Einzel- und Doppelzimmer, Vollverpflegung oder Mittagessen bei täglicher An- und Abreise; Cafeteria

Zielgruppe

Schädlingsbekämpfer/innen

Preis685,00€ (2017) zzgl. 87,00 € Prüfgebühr
Dauer1 Woche Vollzeit + Prüfungstag (50 UE)
Termine04.12.2017 bis 08.12.2017
KontaktDEULA Rheinland GmbH
Bildungszentrum
Krefelder Weg 41
47906 Kempen
Telefon: 02152-205770
Telefax: 02152-205799
deula-rheinland@deula.de

Garten- und Landschaftsbau

nach oben

Fahrschule

Fortbildung Anwendung Pflanzenschutzmittel

Greenkeeper Jubiläumszeitung

Lern-App