Zertifizierung

Kursbeschreibung

240 Schädlingsbekämpfer-Lehrgänge im Überblick

Die Schädlingsbekämpfung richtet sich nach unterschiedlichen rechtlichen Vorgaben. Tätigkeiten in der Schädlingsbekämpfung dürfen grundsätzlich nur von Personen berufsmäßig ausgeführt werden, die sachkundig sind.

Die Sachkunde kann man für das gesamte Tätigkeitsfeld erwerben (Beruf) oder für Teilbereiche (Sachkunde-Abschlüsse). Hierzu bieten wir Vorbereitungslehrgänge an.

Die Qualifikationen sind im einzelnen:

1. Berufsabschluss Schädlingsbekämpfer/in

    - Überbetriebliche Ausbildung für Auszubildende
    - Vorbereitungslehrgänge für Umschüler

2. Sachkunde-Qualifikationen:

    - Sachkunde Gesundheits- und Vorratsschutz
      (nach TRGS 523)

    - Sachkunde Holz- und Bautenschutz
      (nach TRGS 523)

    - Sachkunde Pflanzenschutz (nach PflSchG) 
      mit Prüfung vor der Landwirtschaftskammer NRW
      - für Anwender
      - für Abgeber

    - Sachkunde Bekämpfung von Ratten und Mäusen mit fertigen Fraßködern
      (nach TRGS 523)

Die Qualifizierungsmaßnahme entspricht den Zulassungs-voraussetzugen der Anerkennungs- und Zulassungsverordnung für Weiterbildung (AZAV). Sofern der Interessent die Zulassungsvorraussetzungen erfüllt, besteht die Möglichkeit der Förderung durch die Agentur für Arbeit. 

Folgende Förderinstrumente

  • WeGeBau

Aktuelle Termine und Anmeldeformulare finden Sie bei den Lehrgängen.

 

 

Unterkunft

Sie können gerne zusätzlich eine Unterkunft im EZ oder DZ in unserem Wohnheim sowie Verpflegung in Anspruch nehmen

Zielgruppe

MitarbeiterInnen in der Schädlingsbekämpfung

 Termine finden Sie bei den jeweiligen Lehrgängen
KontaktDEULA Rheinland GmbH
Bildungszentrum
Krefelder Weg 41
47906 Kempen
Telefon: 02152-205770
Telefax: 02152-205799
deula-rheinland@deula.de

Fahrschule

Fortbildung Anwendung Pflanzenschutzmittel

Lern-App