Zertifizierung

Kursbeschreibung

247 Berufliche Umschulung zum/zur Schädlingsbekämpfer/in

Die betriebliche Einzel-Umschulung richtet sich ebenfalls nach der Ausbildungsverordnung zum/zur Schädlingsbekämpfer/in.

Die Teilnehmer schließen einen Umschulungsvertrag mit einem Ausbildungsbetrieb ab. Sie sind in der Regel nicht mehr berufsschulpflichtig und können sich schon nach zwei Jahren der Abschlussprüfung vor der IHK stellen, sofern bereits ein vorangegangener Berufsabschluss oder entsprechende Berufspraxis vorliegt. 
Der Abschluss eines Umschulungsvertrages vor der örtlichen IHK ist vor Beginn der Maßnahme notwendig. 

Die hier relevante Umschulung im Rahmen der Ausbildung darf nicht verwechselt werden mit dem füheren Umschulungsberuf (Geprüfte/r Schädlingsbekämpfer/in) im Rahmen einer Fortbildungsmaßnahme, der in 2006 ausgelaufen ist. 

Damit die Umschüler annähernd den gleichen Ausbildungsstand erhalten wie die Berufsschüler, bieten wir für sie Vorbereitungslehrgänge auf die Prüfung an. Die Inhalte sind auf den Rahmenlehrplan abgestimmt und in folgende Lehrgänge gegliedert:

Grundlehrgang Schädlingsbekämpfung (2-wöchig)
Gesundheits- und Voratsschutz  (2-wöchig)
Gefahrstoffe (1-wöchig)
Holz- und Bautenschutz (2-wöchig)
Pflanzenschutz für Anwender/-innen Schädlingsbekämpfung (1-wöchig)

 

Eine Förderung durch die Agentur für Arbeit (nach SGB III/AZAV)  ist bei Vorliegen individueller Voraussetzungen möglich.

Folgende Förderinstrumente stehen Ihnen zur Verfügung:

 

Termine und Preise finden Sie bei den Lehrgängen.
Anmeldung bitte über dieses Formular.

Ansprechpersonen zu Fragen der Umschulung sind:

Als Prüfstelle:

IHK Mittlerer Niederrhein
Herr Daniel Bock
Nordwall 39
47798 Krefeld
02151  635-464
bock(at)krefeld.ihk.de

KontaktDEULA Rheinland GmbH
Bildungszentrum
Krefelder Weg 41
47906 Kempen
Telefon: 02152-205770
Telefax: 02152-205799
deula-rheinland@deula.de

Garten- und Landschaftsbau

nach oben

Fahrschule

Fortbildung Anwendung Pflanzenschutzmittel

Greenkeeper Jubiläumszeitung

Lern-App