Zertifizierung

Kursbeschreibung

310 Überbetriebliche Ausbildung

Fachkraft für Rohr- Kanal- und Industrieservice" ist eine Ausbildungsrichtung innerhalb der vier "Umwelttechnischen Berufe".

Die Ausbildung erfolgt in der Regel in Betrieben der Rohr-, Kanal- und Industriereinigung. Die berufsschulmäßige Beschulung erfolgt bundesweit im Ernst-Schwier-Berufskolleg in Gelsenkirchen.

Lt. Berufsbildungsgesetz kann sich sowohl ein Auszubildender als auch ein Umschüler zur Abschlussprüfung anmelden. 

Die Berufsausbildung ist eng verbunden mit der Berufsschulpflicht; diese gilt für alle Teilnehmer, die zu Beginn der Berufsausbildung das 21. Lebensjahr noch nicht vollendet haben. Die Ausbildung zur "Fachkraft für Rohr-, Kanal- und Industrieservice" dauert drei Jahre. Inhaltliche Details der Ausbildung sind im Rahmenlehrplan festgelegt. Die berufliche Umschulung richtet sich nach vergleichbaren inhaltlichen Vorgaben wie die Ausbildung. In der Regel entfällt der Besuch des Berufskollegs. Die Umschulungsdauer beträgt zwei Jahre, sofern ein Berufsabschluss in einem anderen Beruf vorliegt. Der Abschluss eines Umschulungsvertrages vor Beginn der Maßnahme ist unbedingt notwendig.

 Auf Grund der zunehmenden Spezialisierung und des zunehmenden Zeitdrucks in den Betrieben sind diese oft nicht in der Lage, einem Auszubildenden das weite Feld der Fertigkeiten und Kenntnisse zu vermitteln, das inhaltlich durch die Ausbildungsverordnung vorgegeben ist. Die überbetriebliche Ausbildung ergänzt und entlastet die betriebliche Ausbildung und unterstützt bzw. vertieft den Transfer neuer Technologien. Diese führen wir in unserem Hause für das Berufsbild der "Fachkraft für Rohr-, Kanal- und Industrieservice" in 7 Blöcken durch. Die Lehrgangsinhalte sind mit den zuständigen Prüfungsausschüssen, der IHK in Duisburg, der HWK in Düsseldorf sowie der Berufsschule in Gelsenkirchen abgestimmt.  

 

Im Einzelnen werden folgende Themen innerhalb der drei Ausbildungsjahre (AJ) angeboten. Informationen zu den Lehrgangsinhalten und -termine finden Sie bei den nachfolgenden Lehrgängen:

- Handwerkliche Grundübungen (1.AJ)

Gebäudeabwassertechnik (1.AJ)

Sicherer Umgang mit der Elektrizität (1.AJ)

Gerätetechnik, Kanalreinigungstechnik (2.AJ)

Dichtheitsprüfung, Sicherheitstechnik (2.AJ)

TV- Inspektion, Ortung (3.AJ)

Reparatur und Renovation von Grundleitungen, 
  Kanälen und Schächten
 (3.AJ)

Die Terminfestlegung erfolgt in den blockfreien Wochen des Berufsschulunterrichtes. Teilnehmer über 21 Jahre, die nicht mehr berufsschulpflichtig sind, können die Lehrgänge  zur Vorbereitung auf die Abschlussprüfung belegen.

 

 

 

Unterkunft

Die Unterbringung kann in unserem Wohnheim mit wahlweiser Vollverpflegung erfolgen.

Zielgruppe

Auszubildende, Berufliche Umschüler

Dauer1 Woche Vollzeitlehrgang in Kempen/Ndrh.
KontaktDEULA Rheinland GmbH
Bildungszentrum
Krefelder Weg 41
47906 Kempen
Telefon: 02152-205770
Telefax: 02152-205799
deula-rheinland@deula.de

Fahrschule

Fortbildung Anwendung Pflanzenschutzmittel

Lern-App