Wir bieten maßgeschneiderte Seminare - auch für Ihren Betrieb!

Seminarbeschreibung

Motorsägenausbildung im Überblick

Sozialversicherungen und Unfallversicherungsträger schreiben für gefährliche Baumarbeiten Fachkundenachweise vor.

Unsere Motorsägenausbildung erfolgt nach den Vorschriften und Regeln der SVLFG (Sozialversicherung für Landwirtschaft, Forsten und Gartenbau) und der DGUV (Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung).

Die SVLFG und die DGUV haben die gegenseitige Anerkennung ihrer  Anforderungen an Motorsägenausbildung vereinbart. Erfolgreich absolvierte Lehrgänge nach DGUV- bzw. nach SVLFG-Vorgaben werden somit gegenseitig anerkannt.


Die SVLFG regelt die Anforderungen an Lehrgangsinhalte und Teilnahmevoraussetzungen in der Unfallverhütungsvorschrift VSG 4.2, Anlage 3. Die Lehrgänge AS Baum I und AS Baum II entsprechen diesen Bestimmungen.

  • Arbeitssicherheit Baum II (AS Baum II) (5-tägig) vermittelt die zur Durchführung von Baumarbeiten mit der Motorsäge erforderliche Fachkunde im Baum mit der Hubarbeitsbühne oder anderen Aufstiegsmöglichkeiten ohne Seilklettertechnik


Die DGUV gibt den Mindestumfang der Motorsägen-Ausbildung in der DGUV Information 214-059 vor. Diese Ausbildung ist in Module gegliedert. Wir bieten folgende Module an:

  • Modul A - Grundlagen der Motorsägenarbeit
  • Modul B - Baumfällung und Aufarbeitung
  • Module A und B
  • Modul D - Arbeit mit Motorsägen in Arbeitskörben von Hubarbeitsbühnen und Drehleitern, mit stückweisem Abtragen von Bäumen"

 

 Außerdem bieten wir folgende Motorsägenlehrgänge an:


und für private Brennholzselbstwerber:

 

 

 

KontaktDEULA Westfalen-Lippe GmbH
Dr.-Rau-Allee 71
48231 Warendorf
Telefon: 02581 6358-0
Telefax: 02581 635829
info@deula-waf.de

Seminarprogramm

DIN-Taschenbuch 105 'Spielplätze und Freizeitanlagen'

7. Auflage für kurze Zeit wieder als E-Book erhältlich!