DEULA Witzenhausen: Motorsägenanbieter mit KWF Gütesiegel

Kuratorium für Waldarbeit und Forsttechnik e. V.

Seminarprogramm 2017/2018

Kursbeschreibung

Geprüfter Schweißer -mit individueller modularer Qualifizierung-

Für jeden Teilnehmer wird individuell nach den Anforderungen des aktuellen Stellenmarktes sowie den persönlichen Stärken ein Ablaufplan erstellt, in dem die Dauer sowie die fachtheoretischen und -praktischen Ausbildungsinhalte in dem jeweiligen Berufsfeld festgehalten werden. Die Ausbildung umfasst die theoretische und praktische Schweißausbildung in aktuellen Schweißverfahren. Das Ziel der Maßnahme ist der fachgerechte Umgang mit neusten Schweißgeräten z. B. Pulsschweißgeräte.

Zusatzinfos

Ausbildung nach individuell festgelegten Modulen:
Modul 1 – Allgemeine Grundlagen 50 UE / 5 Tage
Modul 2 – Schweißtechnische Grundlagen  100 UE / 10 Tage
Modul 3 – MAG/MIG DVS-IIW/EWF – M1 135 UE / 13,5 Tage
Modul 4 – MAG/MIG DVS-IIW/EWF – M2 160 UE / 16 Tage
Modul 5 – MAG/MIG DVS-IIW/EWF – M3 110 UE / 11 Tage
Modul 6 – WIG DVS-IIW/EWF – T1 115 UE / 11,5 Tage
Modul 7 – WIG DVS-IIW/EWF – T2 115 UE / 11,5 Tage
Modul 8 – WIG DVS-IIW/EWF – T3 75 UE / 7,5 Tage
Modul 9 – Aufrechterhaltung Schweißer-Prüfung 10 UE / 1 Tag

In jedem Modul werden folgende Inhalte vermittelt.
• Schweißgeräte, Schweißgase, Schweißzusätze
• Arbeitstechniken, Schweißnahtvorbereitung und Darstellung
• Arbeitssicherheit, Arbeitsschutz und Unfallverhütungsvorschriften auch auf Baustellen
• individuelles Bewerbungscoaching, Erkundung des Arbeitsmarktes
• Schrumpfung, Spannung, Verzug und Gegenmaßnahmen
• Einführung ins Flammrichten
• Werkstoffkunde
• Herstellung von Schweißverbindungen wie Rohrschweißen
• Qualitätssicherung in der Schweißtechnik
• Schweißnahtfehler, Schweißnahtprüfverfahren
• Thermisches Trennen
• Aus- und Weiterbildung gemäß DVS
• Schweißerprüfung nach DIN EN 287-1 bzw. EN ISO 9606

Fachkundliche Prüfung für MAG / MIG / WIG
• Verhüten von Unfällen und Brandschäden
• Handhabung der Schweißgeräte je nach Verfahren: MAG / MIG / WIG
• Einfluss von Lichtbogenlängen, Schweißstromstärke, Polung, Blaswirkung und Schutzgas
• Vermeiden und Beseitigen von Fehlern beim Schweißen
• Stähle, Aluminium und Legierungen sowie Schweißzusatzwerkstoffe
• Schweißzeichen und Schweißsymbole
• Vorbereiten der Werkstücken zum Schweißen
• Bezeichnung einer Schweißerprüfung und deren Geltungsbereich

Die Qualifizierung der "Schweißtechnischen Ausbildung" wird nach den Richtlinien des DVS (Deutscher Verband für Schweißtechnik) in Vollzeit (Montag bis Freitag) durchgeführt.

Zielgruppe

Arbeitslose, die eine Verbreitung und Vertiefung ihrer Kenntnisse und Fertigkeiten in dem Berufsfeld Metallbearbeitung wünschen und benötigen.

KontaktDEULA Witzenhausen GmbH
Lehranstalt für angewandte Technik
Am Sande 20
37213 Witzenhausen
Telefon: 05542/6003-0
Telefax: 05542/6003-16
info@deula-witzenhausen.de
zur Online Anmeldung