Zertifizierung

Zugelassener Bildungsträger AZAV § 2

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)

Anmeldung

Die Anmeldung zu den Maßnahmen/Lehrgängen muss schriftlich erfolgen. Anmeldungen werden in der Reihenfolge des Eingangs berücksichtigt und werden mit der Einladung zur/m Maßnahme/ Lehrgang durch das UFAT-Bildungswerk e.V. Wöbbelin bestätigt. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Auch bei einer Kostenübernahme durch Dritte haftet der Anmeldende für alle Kosten.


Rücktrittsrecht

Bis 7 Tage vor Maßnahmebeginn ist ein kostenfreier Rücktritt möglich. Danach werden 50 Prozent der Lehrgangs- und Übernachtungskosten pauschal in Rechnung gestellt. Bei unentschuldigtem Nichtantritt der Maßnahme bzw. des Lehrgangs werden die Lehrgangs- und Übernachtungskosten zu 100% erhoben.


Kündigung

Der Bildungsträger ist berechtigt, bei mangelnden Leistungen sowie hohen Fehlzeiten des Teilnehmers die Maßnahme zu kündigen.

Bei Abbruch der Maßnahme durch den Teilnehmer werden die gesamten Lehrgangskosten erhoben.

Der Bildungsträger ist berechtigt, bei Unterschreitung einer von ihm bestimmten Mindestzahl von Maßnahme-teilnehmern den Maßnahmebeginn auf einen späteren Zeitpunkt zu verschieben bzw. die Maßnahme abzusagen. Der Teilnehmer ist dann berechtigt, den Vertrag zu kündigen. Der Bildungsträger behält sich das Recht des Austausches von Referenten vor. Für die Fahrschulausbildung gelten die im Ausbildungsvertrag abgeschlossenen Vereinbarungen  wie z.B. die Ausbildungsinhalte, Ausbildungszeiten und Fahrschulgebühren.


Haftung


Unterricht und Übungen sind so gestaltet, dass ein aufmerksamer Teilnehmer das Maßnahmeziel erreichen kann. Für den Maßnahmeerfolg haftet der Bildungsträger nicht. Für private Sachen von Teilnehmern übernimmt der Bildungsträger keine Haftung.

Ausnahmen sind nur der Nachweis von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit.


Urheberrecht

Alle Rechte, auch Übersetzungen, Vervielfältigungen und Nachdruck von Ausbildungsmaterialien oder Teilen verbleiben beim Bildungsträger. Eine audio- und /oder visuelle Aufnahme irgendeines Teils der Ausbildung ist ohne ausdrückliche Genehmigung nicht gestattet.

Teilnehmer an Maßnahmen mit EDV-Bestandteilen haben für die Dauer der Maßnahme ein nicht ausschließliches und nicht übertragbares Nutzungsrecht an der zur Verfügung stehenden Hard- und Software. Weder ganz noch teilweise darf der Teilnehmer die Software kopieren oder in sonstiger Weise Dritten zugänglich machen.


Sonstiges

Die Teilnehmer sind einverstanden, dass personenbezogene Daten für Zwecke der Maßnahmeabwicklung und für spätere Informationen durch den Bildungsträger in der EDV erfasst und verarbeitet werden. Er ist informiert und einverstanden, dass einige Bereiche im Objekt Video überwacht werden.

Die Ausbildungs- und Hausordnung sind ausgehängt, werden am 1. Ausbildungstag gegen Unterschrift belehrt und sind einzuhalten. Verstöße können ohne Kostenerstattung zum Ausschluss von der Maßnahme führen.

Die Ausbildungszeiten sind bindend. Für versäumten Unterricht besteht kein Nachholanspruch.

Ordnung, Sauberkeit und Höflichkeit werden als selbstverständlich angesehen. Grobe oder wiederholte Verstöße und Zuwiderhandlungen können zum Ausschluss aus der Maßnahme führen. Ein Anspruch auf Kostenerstattung besteht nicht. Die Kosten bleiben in voller Höhe fällig. Bei Minderjährigen haften die Erziehungsberechtigten für Sachschäden und Seminarkosten.

Sondervereinbarungen gelten nur nach schriftlicher Bestätigung durch den Bildungsträger.

Aktuelles:

Fortbildungskatalog