Kursbeschreibung

Qualifizierung im Bereich Lager/Logistik (Deula GmbH Rendsburg)

Fachlagerist mit IHK-Prüfung + IHK anerkannte Teilqualifikation im Lagerbereich + Zusatzqualifikationen

Ziel der Qualifizierung zum Fachlagerist (Modul 3, 4) ist der staatlich anerkannte IHK-Abschluss. Mit diesem Abschluss können Sie in Lagern von Industriebetrieben, im Handel, bei Speditionen oder anderen logistischen Dienstleistern erfolgreich tätig werden. Ein vierwöchiges Betriebspraktikum ist enthalten.

Speziell für Teilnehmer, die noch keine Erfahrungen im Lagerbereich haben, ist alternativ die Basisqualifizierung Lager (Modul 5, 6) enthalten, die mit der Prüfung zur IHK-anerkannten Teilqualifikation endet. Die Teilnehmer erwerben in diesem Modul in Verbindung mit Modul 1 (Gabelstapler) oder 2 (Gabelstapler für Profis) Erfahrungen im Lagerbereich, um durch diese Teilqualifikation eine spätere Ausbildung im Lagerbereich eventuell verkürzen zu können. Das integrierte Praktikum dient zum weiteren Erfahrungsaufbau und zur Kenntnisvertiefung.

Mit dem Modul 7 bzw. 8 = SPRINT werden alternativ alle notwendigen Kenntnisse, Fähigkeiten und Fertigkeiten erworben, um die anspruchsvollen Aufgaben in der Transport- und Logistikbranche professionell bewältigen zu können und so als kundenorientierter Mitarbeiter zum Unternehmenserfolg beizutragen.

Je nach Berufsziel werden diverse Zusatzqualifikationen angeboten, bei Teilnehmern ohne Führerschein einschl. der evtl. fehlenden Führerscheinklassen.

Beachten Sie auch unseren Flyer!

Voraussetzungen

  • Mindestalter 18 Jahre
  • persönliche Eignung des Teilnehmers
  • Ärztlicher und augenärztlicher Tauglichkeitsnachweis

Außerdem für Modul 3 und 4:

  • Nachgewiesene Tätigkeit in dem Berufsbereich Lagerwirtschaft von mindestens 36 Monaten

Außerdem für Modul 10 - 22:

  • Führerschein Kl. B

Wichtige Hinweise: Führerschein und Fahrerkarte sind 6 Wochen vor Lehrgangsbeginn bei der zuständigen Behörde zu beantragen. Vordrucke sind bei der DEULA erhältlich.

Inhalte

Modul 1: Gabelstapler - 5 Tage mit 45 U-Std.

Fahrausweis für Flurförderzeuge gemäß DGUV 308-0011 und Vorschrift 68

Modul 2: Gabelstapler für Profis - 2 Tage mit 18 U-Std.
(nur für Teilnehmer, die bereits Gabelstapler fahren können, alternativ zu 1)

Modul 3: Fachlagerist Vorbereitung auf die externe IHK-Prüfung - 16 Wochen mit 640 U-Std. plus 4 Wo Betriebspraktikum = 20 Wochen
Güter annehmen und kontrollieren, Schäden beurteilen, Güter lagern, verderbliche Güter, Güter bearbeiten und transportieren, Fördersysteme, Lagerbestand und Inventur, Güter kommissionieren, verpacken, verladen und versenden, Zusammenarbeit mit dem Frachtführer, Wirtschafts- u. Sozialprozesse, theoretische und praktische IHK-Prüfung

Modul 4: Fachlagerist mobil Vorbereitung zur externen IHK-Prüfung mobil mit Führerschein Klasse B – 23 Wochen mit 890 U-Std.
Inhalte wie Modul 3 mit zusätzlich dreiwöchigem Führerscheinlehrgang

Modul 5: Basisqualifizierung Lager - 8 Wochen mit 320 U-Std. plus 3 Wochen Praktikum = 440 U-Std.
Güterkontrolle, Annahme und Lagerung von Gütern, Ein- und Auslagern, qualitätssichernde Maßnahmen, Einsatz von Arbeitsmitteln (Gabelstapler), Arbeitsorganisation, Verpackung und Inventur, Wirtschafts- und Sozialprozesse

Modul 6: Basisqualifizierung Lager mobil mit Führerschein Klasse B – 14 Wochen mit 530 U-Std.
Inhalte wie Modul 5 mit zusätzlich dreiwöchigem Führerscheinlehrgang

Modul 7: SPRINT Lagerlogistik u. Ladungssicherung – 12 Tage
Erwerb von Basiswissen

Modul 8: SPRINT Lagerlogistik u. Ladungssicherung mobil – mit B-Führerschein – 5 ½ Wochen (27 Tage) - Inhalte wie Modul 7, aber mit Führerscheinausbildung Klasse B.

Modul 9: Lagerlogistik für Kraftfahrer – 2 Wochen
Erwerb von Basiswissen für Kraftfahrer

Modul 10: Führerscheinausbildung Kl. C/CE - 2 Wochen

Modul 11: Beschleunigte Grundqualifikation Güterverkehr - in 4 Wochen Mo - Sa mit 194 U-Std.Gesetzliche Pflicht für Fahrer, die den Führerschein C/CE nach dem 10.09.2009 erworben haben!

Eco-Training, Kontrollgeräte und Sozialvorschriften, Sicherheit im Fokus, Der Kunde im Mittelpunkt, Ladungssicherung optimieren, fahrpraktische Übungen, IHK-Prüfung

Module 12 bis 16 gesetzliche Pflicht für alle, die den Führerschein C, CE, C1, C1E vor dem 10.09.2009 erworben haben:

Modul 12: Weiterbildung Güterverkehr: Eco-Training – 1 Tag mit 10 U-Std.

Modul 13: Weiterbildung Güterverkehr: Kontrollgeräte und Sozialvorschriften – 1 Tag mit 10 U-Std.

Modul 14: Weiterbildung Güterverkehr: Sicherheit im Fokus – 1 Tag mit 10 U-Std.

Modul 15: Weiterbildung Güterverkehr: Der Kunde im Mittelpunkt – 1 Tag mit 10 U-Std.

Modul 16: Weiterbildung Güterverkehr: Ladungssicherung optimieren – 1 Tag mit 10 U-Std.

Modul 17: Gefahrgutlehrgang/ADR/ Stückgut +Tank - 4 Tage mit 34 U-Std.
Fahrzeuge, Beförderungsarten, Aufschriften, Beförderung, Verantwortlichkeiten, IHK-Prüfung

Modul 18: Gefahrgutlehrgang nur Stückgut – 3 Tage

Modul 19: Führerscheinausbildung Kl. C1 – 12 Tage in 2 Wochen

Modul 20: Führerscheinausbildung Kl. C1/C1E – 12 Tage in 2 Wochen

Modul 21: Beschleunigte Grundqualifikation Güterverkehr C1/C1E – in 4 Wochen
Gesetzliche Pflicht für Fahrer, die den Führerschein C1/C1E nach dem 10.09.2009 erworben haben!
Inhalte wie Modul 11

Modul 22: Führerscheinausbildung Klasse BE - 1 Woche mit 20 U.-Std.

Abschlüsse je nach Modul

  • DEULA-Zertifikat „Fahrausweis für Flurförderzeuge"
  • IHK-Zeugnis „Fachlagerist/Fachlageristin"
  • Führerschein Kl. B
  • Führerschein Kl. C/CE
  • Führerschein Kl. BE
  • IHK-Zeugnis „Beschleunigte Grundqualifikation Güterverkehr"
  • IHK-Sachkundenachweis „ADR-Bescheinigung - Stückgut und Tank"

Förderung
Je nach Kostenträger (z.B. Rentenversicherung, Bundeswehr, Berufsgenossenschaft etc.) kann eine Förderung sowohl für Arbeitssuchende als auch Beschäftigte abgesprochen werden. Kunden von der Arbeitsagentur bzw. Jobcenter benötigen einen Bildungsgutschein über den die Lehrgangskosten abgedeckt sind.

Ihre Vorteile
Umfangreiche Praxisaufgaben sichern Ihren Lernerfolg!
In der Fahrschulausbildung gilt eine sehr hohe Bestehensquote im Vergleich mit dem Landesdurchschnitt durch Vollzeitausbildung mit intensiver Betreuung. 

Unterkunft

Als Gast der DEULA stehen Sie im Mittelpunkt!
Wir sorgen dafür, dass Sie sich bei uns rundum wohlfühlen. Unsere moderne Küche mit großem Speiseraum versorgt Sie mit abwechslungsreicher Mittags- oder Vollverpflegung.

Abgerundet wird das Angebot durch gut ausgestattete Zimmer direkt auf dem Gelände. Insgesamt bieten wir Übernachtungsmöglichkeiten für 115 Personen.

Preisauf Anfrage
Dauerje nach Modulauswahl
 Modul 3: 09.07. - 29.11.18 Modul 4: 09.07. - 21.12.18 Modul 5: 09.07. - 21.09.2018 Modul 6: 09.07. - 19.10.2018 Modul 7 und Modul 8: Herbst 2018
KontaktDEULA SH GmbH
Bildungszentrum
Grüner Kamp 13
24768 Rendsburg
Telefon: 04331-847910
Telefax: 04331-89871
deula-sh@deula.de
Dokumenteflyer_Fachlagerist.pdf
zur Online Anmeldung