Risikominimierung für Unternehmer und Führungskräfte im Umgang mit Fuhrpark und Fahrern

Am 22.05.2019 führt die DEULA Freren mit dem Referenten Karl-Heinz Brüggemann (Leitender Polizeidirektor)  ein Unternehmenseminar bezüglich der "Risikominimierung für Unternehmer und Führungskräfte im Umgang mit Fuhrpark und Fahrern!" durch.

Nach § 9 Abs. 2 Satz 1 Ordnungswidrikeitengesetz sind Personen verantwortlich im Unternehmen, wenn sie vom Inhaber eines Betriebes oder einem sonst dazu Befugten beauftragt sind, den Betrieb ganz oder zum Teil zu leiten (z. B. Abteilungsleiter, Teamleiter, Gruppenleiter, Schichtleiter) bzw. ausdrücklich beauftragt worden sind, Aufgaben in eigener Verantwortung wahrzunehmen.

Unternehmen mit Fuhrpark und Fahrern stehen immer häufiger vor den Fragen:
Welche straf- und bußgeldrechtlichen, zivil- und versicherungsrechtlichen Haftungen bestehen?
Welche Pflichten und Verantwortlichkeiten sind zu stemmen und wie werden diese erfüllt und im Team sinnvoll delegiert?
Nicht zu vergessen, wie werden diese kontrolliert und protokolliert?
Wie kann Organisationsverschulden bei der Bestellung verantwortlicher Personen vermieden werden?

Fehlverhalten kann mit Freiheitsstrafen, Geldstrafen, Bußgelder, Punkten im Fahreignungs- und Gewerbezentralregister sowie mit Maßnahmen der Gewinnabschöpfung geahndet werden.

Es geht aber dabei aber nicht nur um Strafen zu vermeiden, sondern sich bewusst zu werden, dass u. a. die Sicherheit direkter und indirekt beteiligter Personen davon abhängt.

Verantwortlichkeiten ergeben sich u. a. aus:

  • der Halterhaftung für Unternehmer und Geschäftsführer
  • dem Arbeitsschutzrecht
  • der StVO und StVZO
  • dem Fahreignungsregister
  • dne Sozialvorschriften
  • den Arbeitszeitvorschriften
  • den Mindestlohnvorschriften
  • den Ladungssicherungsvorschriften
  • den Gefahrgutvorschriften

Bei Interesse nutzen Sie bitte das Anmeldeformular (bitte hier klicken).