Nachruf

Wir trauern um Herrn Johannes Kremer, der am 7. April 2020 unerwartet und viel zu früh verstorben ist. Mit Johannes Kremer ist ein außergewöhnlicher Fahrlehrer von uns gegangen. Herr Kremer war als Kollege ein Teamplayer mit hoher fachlicher Kompetenz, Ruhe und Geradlinigkeit. Seine offene und humorvolle Art und seine Ausstrahlung waren kennzeichnend für ihn. Er wurde von der Geschäftsführung, den Kollegen und Schülern sehr geschätzt und sein Wort hatte Gewicht. Es ist uns aus diesem Anlass ein Bedürfnis, an sein Wirken und Schaffen an der DEULA zu erinnern.

Johannes Kremer trat 2011 als Fahrlehrer in den Dienst der DEULA ein und war bis zu seinem Tod in unserer Fahrschule tätig; dort bildete er viele junge Menschen im PKW und LKW aus. Sein Humor, seine Gelassenheit und seine unerschütterliche Art haben die DEULA bereichert und fehlen hier sehr.

Wir trauern um einen lieben Kollegen, den wir in guter Erinnerung behalten werden. Unsere Anteilnahme und unser Mitgefühl gelten seiner Familie.

Warendorf, im Mai 2020

Die Geschäftsleitung und die Kollegen der DEULA Westfalen-Lippe GmbH