Aktuelle Informationen für unsere Teilnehmerinnen und Teilnehmer (Stand 08.04.2022):

Sobald das DEULA-Gebäude betreten wird, sind als erstes die Hände an den aufgestellten Desinfektionsmittelspendern zu desinfizieren und eine medizinische Schutzmaske (OP-Maske oder FFP2) zu tragen, ausgenommen sind Klassenzimmer, Speisesaal am Tisch und in Büros, wenn der Abstand von 1,5 Meter eingehalten wird. Wird der Abstand von 1,5 Metern zu anderen Personen nicht eingehalten, ist die Schutzmaske zu tragen. Bei praktischen Tätigkeiten, wie der Fahrzeugbedienung, hat jeder Handschuhe zu tragen. Jeder Teilnehmende sorgt selbst für einen entsprechenden Mundschutz, sowie Arbeitshandschuhe.

Achtung: In der DEULA Westerstede besteht die Verpflichtung, als Mund-Nasen-Bedeckung medizinische Masken zu tragen (OP-Maske oder FFP2). Falls Sie keine medizinischen Masken mitbringen, können Sie diese in der DEULA im Rahmen der Aufnahme kaufen.

Die Kantine für die Tagesverpflegung hat geöffnet.

Nach wie vor gilt als Voraussetzung für die Genehmigung des Unterrichtsbetriebes das Hygiene-Konzept der DEULA Westerstede (siehe unsere Corona-Verhaltensregeln und unser Hygienekonzept.) Wir bitten alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer unserer Lehrgänge, zusätzlich zu ihrer PSA (persönliche Schutzausrüstung) folgendes mitzubringen:

  • mindestens 1 Paar Arbeitshandschuhe und
  • mindestens 1 medizinische Maske, z.B. OP-Maske oder FFP2. In Ausnahmefällen können diese Artikel bei uns käuflich erworben werden.

Wer krank ist, sich krank fühlt oder Erklätungssymptome hat, darf nicht anreisen! Wer aufgrund einer relevanten Vorerkrankung zur Risiko-Gruppe bei CoViD-19 gehört, soll bitte gemeinsam mit seinem Betrieb abstimmen, ob der Lehrgang zu einem anderen Zeitpunkt besucht werden kann.

Internatsnutzung
Die Unterbringung in Zwei- oder Mehrbettzimmern ist momentan gestattet.

Für alle Übernachtungsgäste des Internats in der beruflichen Aus- Fort- und Weiterbildung besteht eine Testpflicht. Die Testintervalle für Berufsschüler/innen werden durch die aktuellen Bestimmungen des nds. Kultusministeriums festgelegt. Die notwendigen Tests werden in der Regel von der Schule zur Verfügung gestellt.

Die DEULA Westerstede erfüllt die nachfolgenden Kriterien bzw. handelt nach diesen:

  • Die Schülerinnen und Schüler erbringen im Schuljahr 2021/2022 ab der KW 37 einen Nachweis über die dreimalige Durchführung eines Testes (pro Woche) zur Eigenanwendung (Selbsttest), der durch das Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte zugelassen und auf der Website https://www.bfarm.de/DE/Medizinprodukte/Antigentests/_node.html gelistet ist.
  • Der erste Selbsttest ist am Anreisetag vor dem Betreten des DEULA-Geländes durchzuführen, der zweite und der dritte Selbsttest erfolgen jeweils zwei Tage später vor Unterrichtsbeginn; also i.d.R. montags, mittwochs und freitags.
  • Jede Schülerin/jeder Schüler quittiert der DEULA Westerstede die Durchführung des Selbsttests und bestätigt das negative Testergebnis bzw. meldet der DEULA und der entsendenden Schule umgehend das positive Testergebnis. Die Tests werden den Schülerinnen und Schülern von der entsendenden BBS ausgehändigt.

Alles Gute und bleiben Sie gesund, Ihr Erik Grunwald (Geschäftsführer)