Seminarprogramm

DEULA auf Facebook

DEULA auf YouTube

Zertifizierte Aus- und Weiterbildung

Zertifiziert nach DIN EN ISO 9001, DIN ISO 29990 und Akkreditierungs- und Zulassungsverordnung Arbeitsförderung AZAV

Aktuelles aus Warendorf

12.03.2018

Wenn Lehrer lernen - Berufsschullehrer aus ganz NRW treffen sich an der DEULA Westfalen-Lippe

Lebenslanges Lernen für Lehrer: Berufsschullehrer aus ganz NRW sollen an modernsten Akku-Gartengeräten unterrichten können

Um qualifizierten Nachwuchs ausbilden zu können, müssen auch und gerade Berufsschullehrer immer auf dem neuesten Stand sein. Erst recht, wenn sie angehende Land- und Baumaschinenmechatroniker ausbilden. Die Technik in dieser Branche ist so vielfältig und entwickelt sich so schnell, dass spätestens alle zwei Jahre eine neue Technologie dazu kommt. Vom riesigen Mähdrescher bis zum elektrischen Rasenmäher reicht hier die Bandbreite, die auch bei der DEULA in Warendorf vermittelt wird. Jetzt haben sich die Berufsschullehrer aus NRW in Warendorf getroffen, um die neueste Technik im Bereich der Akku-betriebenen Motorgeräte kennen zu lernen.

"Die Entwicklung bei Motorsägen, Rasenmähern, Freischneidern und ähnlichen Geräten geht immer mehr in Richtung Elektrifizierung", erklärt DEULA-Fachbereichsleiter Thomas Rehberg. "Gerade die Profis haben die Vorteile erkannt: Leichter und handlicher, weniger Abgase, die sie einatmen müssen, und vor allem weniger Lärm!" Aber diese Geräte müssen vom Fachpersonal bei den Anbietern auch gewartet und repariert werden können, erst recht, wenn es sich um Rasenmähroboter mit komplexer Elektronik handelt! Die Azubis müssen das lernen, und die Berufsschullehrer müssen es ihnen vermitteln.

Der Landesverband LandBauTechnik hat deshalb jetzt gemeinsam mit der Firma Husqvarna, einem der Marktführer bei motorgetriebenen Gartengeräten, ein zweitägiges Fortbildungsseminar an der Deula in Warendorf organisiert. In jeweils zwei Arbeitsgruppen aufgeteilt lernen die Profis von den Profis, wie man Geräte mit Lithium-Ionen -Akkus auseinandernimmt, wie man sie überprüft, einstellt und testet, wie man die individuelle Diagnosesoftware nutzt oder auch, wie man einen vollautomatischen Mähroboter installiert und in Betrieb nimmt. Dipl. Ing. Georg Kersten vom Landesverband LandBauTechnik hat den Stoff so vorbereitet, dass er getreu des DEULA-Mottos "Lernen und Erleben" weitestgehend praktisch vermittelt wird. Genau so sollen die Berufsschullehrer den Lernstoff dann ihren Schülern weitergeben. Dabei ist diese Fortbildung auch für DEULA-Ausbilder frei zugänglich: "Wenn die Spezialisten ohnehin schon mal hier sind, können natürlich auch interessierte Ausbilder aus den Fachbereichen Garten- und Landschaftsbau und natürlich auch aus der Land- und Baumaschinenmechatronik dabei sein", so DEULA-Fachbereichsleiter Thomas Rehberg.

Große Begeisterung gab es von allen Seminarteilnehmern zu den Ausführungen der Referenten der Firma Husqvarna, Alexander Arndt und Bernd Antel. Beide sind im Service beim Kunden und in der Schulung tätig und haben aus ihrer reichen Praxiserfahrungen vieles weitergegeben. Einer der Berufsschullehrer brachte es auf den Punkt: "Die an der Deula haben das Prinzip `lebenslanges Lernen´ in dieser Branche wirklich verstanden!"

Ihre Ansprechpartnerinnen

Weiterbildung

Coralie Ettwig
02581 6358-11

Judith Kersten-Pennekamp
02581 6358-24

Fahrschule

Anja Köller
02581 6358-19

Überbetriebliche Ausbildung

Ayse Hofene
02581 6358-39

Verena Liebschwager
Claudia Tünte-Venema
02581 6358-20

Bildungsberatung

Karin Kirchner
02581 6358-38

Katharina Zurwieden
02581 6358-43

BauTechnikDigital

7. Juni 2018

Drohnenführerschein

Am 14. Juni noch Plätze frei!

DEULA-Willkommenslotse vermittelt zwischen Arbeitgebern und Flüchtlingen