Motorsägenlehrgang DGUV Modul A

Arbeiten mit der Motorsäge sind mit einem erhöhten Unfallrisiko verbunden.

Deshalb darf der Unternehmer für diese Arbeiten nur Mitarbeiter einsetzen, die fachlich unterwiesen sind.

Die Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung (DGUV) beschreibt in der DGUV-Information 214-059 (Grundlagen der Motorsägenarbeit) den zeitlichen und inhaltlichen Mindestumfang dieses Lehrgangs. 

Lehrgangsschwerpunkte:

  • Anforderungen aus Unfallverhütungsvorschriften und Regeln der Unfallversicherungsträger
  • Umgang mit Motorsäge undn und Werkzeugen
  • Arbeitseinsatz unter Praxisbedingungen, z.B. Arbeit am liegenden Holz, sowie Holzbauarbeiten, Fällung von Schwachholz bis 20 cm Brusthöhendurchmesser (BHD)1

    1 Der Brusthöhendurchmesser wird in einer Höhe von 1,30 m über dem Boden gemessen 

Tag 1: Fachtheorie

Tag 2: Fachpraxis 

Zusatzinfo

Teilnahmevoraussetzungen:


Bitte bringen Sie nach Möglichkeit Ihre vollständige persönliche Schutzausrüstung mit, bestehend aus:


  • Schnittschutzschuhe
  • Schnittschutzhose
  • Helmkombination

    Hinweis: Die gesamte Schnittschutzkleidung muss mindestens Schnittschutzklasse I (mit Motorsägenpiktogramm) entsprechen.


Gemäß den gesetzlichen Vorschriften zur COVID-19-Pandemie dürfen wir keine Schutzausrüstung mehr verleihen. WIr bitten Sie daher Ihre Schutzkleidung, die Sie später auch bei der Arbeit tragen, zum Lehrgang mitzubringen. 


Das Mitbringen der eigenen Motorsäge inklusive Betriebsanleitung ist empfehlenswert.



Unterkunft

  • Die Teilnahmegebühr beinhaltet einen Mittagsimbiss.
  • In unserem modernen Gästehaus bieten wir Ihnen Einzel- bzw. Zweibettzimmer mit Dusche/WC an, gerne auch mit Voll- oder Teilverpflegung.

mehr Details / anmelden

Preis

358,80 EUR inkl. Tagesverpflegung

Dauer

2 Tage

Termine

06.10.2022 bis 07.10.2022

zurück zur Übersicht