240 Qualifikationsziele im Überblick

Der Einsatz von Schädlingsbekämpfungsmitteln, die der Gefahrstoffverordnung unterliegen sowie das Töten von Wirbeltieren, die Schädlinge sind,  dürfen berufsmäßig nur von Personen ausgeführt werden, die sachkundig sind.

Die Sachkunde kann man für das gesamte Tätigkeitsfeld erwerben (Berufsabschluß) oder für Teilbereiche (Sachkunde-Abschlüsse). Hierzu bieten wir Vorbereitungslehrgänge an.

Die Qualifikationsziele sind im einzelnen:

1. Berufsabschluss Schädlingsbekämpfer/in

    - Überbetriebliche Ausbildung für Auszubildende
    - Vorbereitungslehrgänge für Umschüler

2. Sachkunden für Teilbereiche der Schädlingsbekämpfung Sachkunde-Qualifikationen:

  • Sachkunde Gesundheits- und Vorratsschutz (nach TRGS 523)
  • Sachkunde Holz- und Bautenschutz (nach TRGS 523)

  • Sachkunde Pflanzenschutz (nach PflSchG) mit Prüfung vor der Landwirtschaftskammer

    •  für Anwender

    •  für Abgeber

  • Sachkunde Bekämpfung von Ratten und Mäusen mit fertigen Fraßködern (nach TRGS 523)

Unter dem folgenden Link finden Sie eine Übersicht der einzelnen Qualifikationsziele.

Unterkunft

Sie können gerne zusätzlich eine Unterkunft im DZ in unserem Wohnheim sowie Verpflegung in Anspruch nehmen

Zielgruppe

MitarbeiterInnen in der Schädlingsbekämpfung

Hinweis

Termine finden Sie bei den jeweiligen Lehrgängen

zurück zur Übersicht