Mechanische „Unkrautbekämpfung“ am Beispiel einer Mais-Stangenbohnen-Bepflanzung

Aufgrund der sich stetig entwickelnden Pflanzenschutzgesetze nimmt die mechanische Bearbeitung unerwünschter „Bei-Kräuter“ eine immer stärkere Bedeutung ein. In Zusammenarbeit mit der Firma Lemken organisierte unser DEULA-Lehrer Jürgen Gerken mit Unterstützung seines Kollegen Edo Fremy eine Maschinenvorführung auf einem Mais-Acker, die sehr anschaulich die Funktionsweise gezeigt hat. Die Maschine des Herstellers Steketee ermöglicht eine optische Steuerung der Hackrahmen.

Eine Entwicklung mit Zukunft, die nicht nur im Bio-Anbau, sondern auch für die konventionelle Landwirtschaft an Bedeutung gewinnt.