... ob Neuerwerb oder Wiedereinstieg, ob Pkw, Schlepper, Bus, Lkw(>3,5 und >7,5 t) oder Motorrad - wir schaffen die theoretische und praktische Basis für Ihren Führerschein. Die ganztägige Intensivausbildung bringt die Teilnehmer in kürzester Zeit zur Fahrerlaubnis (auch während der Schulferien). Interaktiver Unterricht mit modernsten elektronischen Medien ermöglicht ein zügiges erfolgreiches Lernen.

Fahrschüler mit Lese- und Rechtschreibschwäche können bei uns den theorethischen Prüfungsteil als mündliche Prüfung absolvieren. Für Menschen mit Handicap bieten wir entsprechende Lehrgänge mit  behindertengerechten Pkws an. Für die Dauer der Lehrgänge besteht die Möglichkeit der Übernachtung in unserem Internat in behindertengerechten Zimmern. Zudem können ausländische Mitbürger/Migranten die theoretische Führerscheinprüfung in 11 verschiedenen Sprachen ablegen.

Alle Führerscheinlehrgänge laufen wie folgt ab:
Die Teilnehmer werden in 2 Gruppen geteilt. Eine Gruppe wird vormittags in der Theorie unterrichtet, während die andere Gruppe unter den verschiedenen Fahrlehrern aufgeteilt wird und die praktischen Fahrstunden absolviert. Nachmittags tauschen die Gruppen, das heißt, der Theorielehrer unterrichtet den gleichen Unterricht bei der anderen Gruppe. So sind alle Schüler abends immer auf dem gleichen Unterrichtsstand. Wir arbeiten mit modernen Fahrschul-Pads, die den Fahrschülern während des Lehrgangs zur Verfügung gestellt werden und mit denen die Fahrschüler in Selbstlernphasen Prüfungsfragen üben können. Zudem betreut in einem weiteren Raum eine zusätzliche Theoriekraft die schwächeren Teilnehmer. Hier wird dann in Einzelunterricht bzw. ganz kleinen Gruppen der Theoriestoff noch weiter erarbeitet und die Fahrschüler auf die bevorstehende Prüfung vorbereitet. Gerade die schwächeren Teilnehmer profitieren vom Vollzeitunterricht, da sie sich den ganzen Tag mit der Führerscheinausbildung beschäftigen können. Das Wissen wird ständig weiter vertieft und durch die Fahrstunden auch gleich in die Praxis umgesetzt. So ist Zeit zum Lernen und trotzdem gibt es eine gewisse Abwechslung im Tagesprogramm.

Für die ersten richtigen Fahrstunden steht ein großes Übungsgelände zur Verfügung.

Unsere Mitarbeiter sind durch ihr pädagogisches Fachwissen jeden Tag wieder neu gefragt, den jungen oder auch älteren Fahrschülern die Prüfungsangst zu nehmen. Dieses Vollzeit-Konzept spiegelt sich dann auch in unseren Prüfungsergebnissen wieder. Die Nichtbestehensquote, die uns die Fahrerlaubnisbehörde des Kreises Rendsburg-Eckernförde zur Verfügung stellt, spricht für sich...