G-LBM Fahrzeugelektrik für Land- und Baumaschinen und Motorgerätetechnik

Der Lehrgang findet im Rahmen der überbetrieblichen Ausbildung Land- und Baumaschinenmechatroniker/in statt. Im Einzelfall ist die Teilnahme von Personen möglich, die sich nicht in dieser Ausbildung befinden.

Inhalt:

Aufbau elektrischer Systeme
Schaltpläne, Stromlaufpläne, Anschlusspläne, Anordnungspläne und Funktionspläne lesen und anwenden.
Instandsetzungs-, Montage-, Inbetriebnahme- und Betriebsanleitungen, Kataloge, Tabellen sowie Diagramme lesen und anwenden.
Fahrzeuge, Systeme, Bauteile und Baugruppen identifizieren.
Digitale und analoge Mess- und Prüfdaten lesen.

Diagnose von einfachen elektrischen Systemen
Elektrische Verbindungen, Leitungen und Leitungsanschlüsse auf mechanische Schäden sichtprüfen.
Elektrische Bauteile, Leitungen und Sicherungen prüfen, Verfahren und Messgeräte auswählen und anwenden.
Messergebnisse durch Soll- und Ist-Vergleich bewerten.
Elektrische Größen und Signale an Baugruppen und Systemen messen, prüfen und bewerten, Prüfergebnisse dokumentieren.

Montieren und Demontieren von Bauteilen, Baugruppen und Systemen
Elektrische Verbindungen und Anschlüsse herstellen, überprüfen, instand setzen und dokumentieren.

Bedienen von Fahrzeugen und Systemen
Vorschriften und Hinweise zur Sicherheit und zur Bedienung beachten und anwenden.

Preis

auf Anfrage

Dauer

10 Tage im April - Juni

zurück zur Übersicht