Meisterschule im Landmaschinenmechaniker-Handwerk
(Teile I + II in Teilzeit oder Vollzeit)

In Kooperation mit dem Handwerkskammer Bildungszentrum Münster
 

Berufsbild
Die professionelle Wartung und Instandhaltung landwirtschaftlicher Fahrzeuge und Geräte, die zweckmäßige Ausrüstung von Schleppern aller Art mit Sondereinrichtungen und die fachgerechte Montage der gewünschten Zusatzausstattung gehören genauso zur Tätigkeit der Land- und Baumaschinenmechanikermeister/innen wie die sichere Anwendung neuer Diagnosetechnologien. Als Leiter/in einer Werkstatt oder Betriebsabteilung sind Meister/innen für die Betriebsbereitschaft der Werkstatteinrichtung verantwortlich und mit der technischen und kaufmännischen Kalkulation der Angebote betraut. Führen sie selbstständig einen Handwerksbetrieb, tragen sie zudem die Verantwortung für die Personal- und Finanzplanung. Sie entwickeln ihre eigenen Marketingstrategien und überprüfen die Arbeitsergebnisse mit Hilfe von Qualitätsmanagementsystemen.

Perspektiven des Berufs
Neue Antriebs- und Steuerungstechniken, verbesserte Materialien und modernste Bordcomputer erhöhen nicht nur die Leistungsfähigkeit der Landmaschinen, sondern auch die Anforderungen an die Fachkräfte, die diese Maschinen herstellen, pflegen und reparieren. Berufliche Qualifikation durch eine solide Weiterbildung ist damit unerlässlich und eröffnet zudem vielfältige Berufsperspektiven. Ob in der Instandhaltung und Montage, im Management, in der Aus- und Weiterbildung oder im Gutachter- und Sachverständigenwesen, als Land- und Baumaschinenmechanikermeister/innen bieten sich Ihnen attraktive Spezialisierungsmöglichkeiten an, in denen Sie sich beruflich verwirklichen können!

Inhalte:

Teil I: Planen, Entwerfen (CAD) u. Aufbauen von Hydraulik- o. Pneumatikanlagen; Anwendung der Steuerungs- u. Regeltechnik; Fehlersuche u. Instandhaltung an Fahrzeugen, Geräten o. Anlagen; Metallbearbeitung (Fügen u. Biegen); Kommunikation u. Rhetorik

Teil II: Maschinentechnik; Landmaschinen, Motorgeräte u. deren Baugruppen; Werk-, Hilfs- u. Betriebsstoffen; Metallbe- u. -verarbeitung; Berechnung techn. u. physikalischer Größen; Motoren-, Fahrwerks- u. Getriebetechnik; Steuerungs- u. Regelungstechnik; Elektrik u. Elektronik; Diagnose-, Prüf- u. Messtechnik; Vermessen u. Richten von Aufbauten, Rahmen, Fahrwerken; Auftragsabwicklung; Arbeitsplanung u. -organisation; Schadensaufnahme u.
Kalkulation; techn. Arbeitspläne (EDV-gestützt); Betriebsführung u. -organisation; Informations- u. Kommunikationssysteme

Die Teile III und IV der Meisterprüfung können am Handwerkskammer Bildungszentrum Münster zusätzlich erworben werden.

Der Unterricht findet an der DEULA in Warendorf und am Handwerkskammer Bildungszentrum Münster statt.

Die DEULA verfügt über eine der modernsten Ausbildungswerkstätten für die Land- und Baumaschinentechnik!

DEULA-Land- und Baumaschinentechnik auf youtube

Termine Teilzeit:
11.11.2022 - 09.03.2024
08.11.2024 - 21.03.2026
Unterrichtszeiten: Fr. 15:00-19:00 Uhr // Sa. 08:00-12:00 Uhr plus 3 Wochen Vollzeitunterricht
Kosten: 6.950,- Euro zzgl. 925,- € Prüfungsgebühr + 750,- € Prüfungsmaterial + 120,- € Lernmittel
Info und Anmeldung

Termine Vollzeit:
08.01. - 28.06.2024
13.01. - 27.06.2025
12.01. - 26.06.2026
Unterrichtszeiten: Mo - Do 8:00 - 17:00 Uhr // Fr 8:00 - 12:00 Uhr
Kosten: 7.300,- Euro zzgl. 925,- € Prüfungsgebühr + 750,- € Prüfungsmaterial + 120,- € Lernmittel
Info und Anmeldung

 Unterkunft und Verpflegung an der DEULA auf Wunsch möglich

zurück zur Übersicht