Schweißen nach DVS-Richtlinien IIW

Ausbildung zum geprüften Schweißer (optional auch mit Pkw-Führerscheinausbildung)

Die DEULA in Warendorf ist schweißtechnische Kursstätte im Verbund der DVS®-Schweißkursstätten Münsterland. Die Ausbildung erfolgt nach den Richtlinien des DVS-EWF-IIW.

 
Ausbildungsinhalte:

  • Modul 1: DVS-Kehlnahtschweißer-Ausbildung: Lichtbogenhandschweißen E1-E2
  • Modul 2: DVS-Blechschweißer-Ausbildung: Lichtbogenhandschweißen E3-E4
  • Modul 3: DVS-Rohrschweißer-Ausbildung: Lichtbogenhandschweißen E5-E6
  • Modul 4: DVS-Kehlnahtschweißer-Ausbildung: Schutzgasschweißen WIG St 1-St 2
  • Modul 5: DVS-Blechschweißer-Ausbildung: Schutzgasschweißen WIG St 3-St4
  • Modul 6: DVS-Rohrschweißer-Ausbildung: Schutzgasschweißen WIG St 5-St 6
  • Modul 7: DVS-Kehlnahtschweißer-Ausbildung: Schutzgasschweißen Stahl MAG 1-2
  • Modul 8: DVS-Blechschweißer-Ausbildung: Schutzgasschweißen Stahl MAG 3-4
  • Modul 9: DVS-Rohrschweißer-Ausbildung: Schutzgasschweißen Stahl MAG 5-6
  • Modul 10: DVS-Kehlnaht- und Blechschweißer-Ausbildung: MAG 1-4 + Führerscheinausbildung Klasse B

Zugangsvoraussetzungen: Technisches Interesse, ausreichende Kenntnisse der deutschen Sprache in Wort und Schrift, erfolgreiches Aufnahmeverfahren (Gespräch, Test), ggf. erfolgreicher Führerscheinantrag beim Straßenverkehrsamt
Personen, die ein elektronisches Lebenserhaltungsgerät (wie z.B. Herzschrittmacher etc.) tragen, sollten Ihren Arzt befragen, bevor sie sich in die Nähe von Lichtbogen-, Schneid-, Ausbrenn- oder Punktschweißanlagen begeben, um sicherzustellen, dass die magnetischen Felder in Verbindung mit den hohen elektrischen Strömen ihre Geräte nicht beeinflussen.
Abschluss: Schweißerprüfungen nach DIN EN ISO 9606-1; DVS-Zertifikat; optional Führerschein Klasse B
Dauer: ohne Führerscheinausbildung: individuell, je nach Ziel und Vorqualifikation  //  mit Führerscheinausbildung: ca. 11 Wochen = 458 Unterrichtseinheiten   //  Einstieg laufend möglich
Unterrichtszeiten: Mo-Do 7:50-16:30 Uhr // Fr 8:00-11:55 Uhr
Teilnehmerzahl: max. 20
Lernmittel: Den Teilnehmern werden alle erforderlichen Lern- und Hilfsmittel zur Verfügung gestellt.
Förderung: Bildungsgutschein von der Agentur für Arbeit / vom Jobcenter oder Bewilligung des Kostenträgers (z.B. Deutsche Rentenversicherung, Berufsförderungsdienst)
Kosten: Die zertifizierten Kosten (Lehrgangsgebühren, Lernmittel) werden unmittelbar an die DEULA gezahlt.

Bildungsberatung:
Thomas Schroeder  02581 6358-804 

Druckausgabe

Informationsveranstaltung jeden Mittwoch um 13:00 Uhr

zurück zur Übersicht