Ulrike Hanses und Daniel Weitkamp haben es geschafft!

Ulrike Hanses und Daniel Weitkamp haben es geschafft! Sie haben jetzt ihre Prüfung zum DEULA-Lehrer bestanden! Das soll nicht heißen, dass sie nicht vorher auch wertvolle Mitglieder des DEULA-Teams bzw. Kollegiums waren. Aber die Weiterbildung zum DEULA-Lehrer ist trotzdem eine wichtige Grundlage für die berufliche Aus- und Weiterbildung, wie wir sie hier an der DEULA in Warendorf praktizieren.

„Man bekommt schon noch einmal ganz neue Instrumente an die Hand, um den Lernstoff zu vermitteln“, meint Ulrike Hanses vom Fachbereich Gartenbau und Kommunaltechnik. „Das DEULA-Motto `Lernen und Erleben´ muss auch mit Leben gefüllt werden. Das ist schon ein ganz besonderer didaktischer Ansatz!“ Auch Daniel Weitkamp vom Fachbereich Land- und Baumaschinentechnik hat die Ausbildung zum DEULA-Lehrer berufsbegleitend gemacht und von Anfang an den Effekt auf die eigene Arbeit gespürt: „Da macht man sich schon Gedanken, wie man Unterrichtsinhalte praxisnah und spannend gestalten kann. Man probiert was aus, beobachtet die Reaktionen der Seminarteilnehmer, reagiert darauf und versucht es noch besser zu machen. Und alles in Begleitung der Kollegen und des Mentors. Eigentlich lernen wir dabei genauso viel wie unsere Teilnehmer.“ Mentor Hendirk Rößmann, Leiter des Fachbereichs Gartenbau und Kommunaltechnik, freut sich über den Elan seiner Schützlinge und über ihre guten Prüfungsergebnisse. „Wir DEULAner sind Überzeugungstäter. Die Arbeit mit und die Wissensvermittlung an junge Menschen ist Teil unserer Persönlichkeit. Ulrike und Daniel sind die besten Beispiele dafür!“ Diese Form der gegenseitigen Unterstützung stärke auch den Zusammenhalt in der DEULA, meint Geschäftsführer Björn Plaas: „Mentoren wie Hendirk Rößmann helfen nicht nur, Lehrer wie Rieke Hanses oder Daniel Weitkamp auszubilden – sie stärken auch die Bindung im Team. Und alles, was wir hier tun, ist Teamwork.“

Anlässlich ihrer bestanden Prüfungen möchten Daniel und Ulrike aber nicht groß feiern, sondern sie möchten etwas spenden. Ihre Kollegin Anja Köller, der gute Geist der Fahrschule, schützt, rettet und pflegt nämlich in ihrem zweiten Leben heimische Greifvögel. Und weil die jede Menge Mäuse fressen und Tierarztkosten verursachen, solange sie von Anja aufgepäppelt werden, wollen unsere frisch gebackenen DEULA-Lehrer ein paar Mäuse beisteuern. Wir finden, das ist eine Superidee und wünschen Ulrike und Daniel für ihre berufliche Zukunft bei der DEULA das Allerbeste! Weiter so!

Hier findet Ihr übrigens Infos und Bilder zu der Arbeit von Anja mit ihren Schützlingen: https://www.facebook.com/anja.koersten/media_set…
Sie hat für die immensen Futterkosten (so ein Waldkauz verspeist bis zu seiner Auswilderung oft Mäuse im Wert von bis zu 700,- €) hat sie auch ein Spendenkonto eingerichtet:
https://www.paypal.me/wildlingeanja