Fachlagerist (Umschulung IHK)

Vermittlung aller Ausbildungsinhalte des Ausbildungsberufs Fachlagerist/in (IHK)
inkl. Staplerschein

Starttermin: 4. März 2024

  • Lagerung von Gütern
  • Güterkontrolle und qualitätssichernde Maßnahmen, Annahme von Gütern
  • Kommissionierung und Verpackung von Gütern, Versand von Gütern
  • Inventurarten
  • Sicherheit und Gesundheitsschutz; Umweltschutz
  • Ladungssicherung
  • Hallen- und Ladekran und Ausbildung zum Anschläger
  • Ausbildung Flurförderzeuge (Front- und Schubmaststapler) und Radlader im Palettierbetrieb
  • Arbeiten mit dem Warenwirtschaftsprogramm und EDV-Standardprogrammen
    Windows, Word, Excel, Outlook
  • Bewerbungstraining
  • Intensive Prüfungsvorbereitung

Zugangsvoraussetzungen:  Deutschkenntnisse in Wort und Schrift, erfolgreiches Aufnahmeverfahren (Gespräch, Test)
Abschluss: Facharbeiterbrief „Fachlagerist“, Betriebsberechtigungsschein Flurförderzeuge, Betriebsberechtigungsschein Lkw-Ladekran, Betriebsberechtigungsschein Hallenkran, Zertifikat Ladungssicherung
Dauer: 13 Monate in Vollzeit = 2213 Unterrichtseinheiten zzgl. 4 Monate Betriebspraktikum
Unterrichtszeiten: Mo-Do 8:00-16:30 Uhr // Fr 8:00-12:00 Uhr
Teilnehmerzahl: max. 7
Lernmittel: Den Teilnehmern werden alle erforderlichen Lern- und Hilfsmittel zur Verfügung gestellt.
Förderung: Bildungsgutschein von der Agentur für Arbeit / vom Jobcenter oder Bewilligung des Kostenträgers (z.B. Deutsche Rentenversicherung, Berufsförderungsdienst). Wird die Weiterbildung gefördert, ist auch der Bezug von Weiterbildungsgeld (150 € pro Monat) möglich. Nach bestandener Abschlussprüfung kann der Teilnehmer zusätzlich eine Weiterbildungsprämie (1500 €) erhalten.
Kosten: Die zertifizierten Kosten (Lehrgangsgebühren, Lernmittel) werden unmittelbar an die DEULA gezahlt.

Druckausgabe

Weitere Informationen gerne nach individueller Terminvereinbarung.

zurück zur Übersicht