Unkrautbekämpfung auf befestigten Flächen

Das Seminar ist in Kombination mit anderen aus dem Modulbaukasten Grüne Berufe förderfähig – bis zu 100 % der Seminargebühr und 100 % des Arbeitsentgelts während der Qualifizierung können von der Agentur für Arbeit übernommen werden. Info: Karin Kirchner | Tel. 02581 6358-38 | karin.kirchner@deula-waf.de

Möglichkeiten mechanischer und thermischer Unkrautbekämpfung auf befestigten Flächen sowie des Einsatzes chemischer Mittel im Rahmen eines Pflegekonzepts mit Ausnahmegenehmigung. Als Sachkundefortbildung nach § 9 Abs. 4 PflSchG und § 7 PflSchSachkV anerkannt.

Inhalte:

  • Pflegekonzepte zur nachhaltigen Unkrautbekämpfung
  • Verfahren und Geräte zur chemischen und nichtchemischen Unkrautbekämpfung auf befestigten Flächen
  • Gerätetechnik und -einstellung
  • Gesetzl. Grundlagen u. Ausnahmeregel. für befestigte Flächen
  • Zuständige Stellen in NRW für Ausnahmeregelungen

Teilnahmevoraussetzung: Abgeschlossene Berufsausbildung im Agrarbereich (Landwirt/Gärtner/Forstwirt) oder Sachkundeausbildung Pflanzenschutz mit Abschlussprüfung vor der LWK

Zielgruppe

Mitarbeiter von GaLaBau-Betrieben und Bauhöfen, die Unkrautbekämpfungsmaßnahmen auf befestigten Flächen durchführen und Problemunkräuter bekämpfen

mehr Details / anmelden

Preis

175,00 € zzgl. 23,00 € Gebühr für die Ausstellung der Bescheinigung durch die Landwirtschaftskammer NRW

Dauer

1 Tag

Termine

02.11.2022 - ausgebucht

zurück zur Übersicht