Testpflicht auch für Geimpfte und Genesene:

Die Teilnahme am Präsenzunterricht erfordert ein negatives Corona-Testergebnis (elektronisch oder in Papierform), das nicht älter als 24 Stunden ist. Dies gilt auch für Geimpfte und Genesene. Verpflichtend ist die Vorlage eines solchen Testergebnisses am ersten und dritten Seminartag bzw. bei längeren Seminaren 2x wöchentlich. Ein kostenloser Schnelltest kann vor Ort in einem Testzentrum gemacht werden. Die Teilnahme am Präsenzunterricht ist für nicht getestete Personen oder Personen mit einem positiven Testergebnis ausgeschlossen.

 

Maskenpflicht:

Maskenpflicht (FFP2- oder OP-Maske) gilt dauerhaft in allen Gebäuden und Unterrichtsräumen, wenn ein Abstand von 1,5 m nicht sicher eingehalten werden kann. Sie gilt außerdem immer in Fahrzeugen. Im praktischen Fahrschulunterricht und bei Fahrproben der Berufskraftfahrerausbildung ist mindestens eine OP-Maske zu tragen. Der Fahrlehrer/Ausbilder entscheidet, ob in seinem Fahrzeug eine FFP2-Maske von allen Insassen zu tragen ist. Die Maske darf für Essen, Trinken und Rauchen – unter Einhaltung des Mindestabstands – abgenommen werden, ist allerdings im Anschluss unverzüglich wieder aufzusetzen. Es sind unterschiedliche Masken für den Lehrgangsbetrieb und für die Zeit vor und nach dem Lehrgang zu benutzen.

 

Bitte beachten Sie unsere vollständigen Informationen zum Umgang mit der Corona-Situation.