Beschleunigte Grundqualifikation Güterverkehr

Die Richtlinie der EU sieht eine Pflicht zur Grundqualifikation (Schulung und Prüfung) für den Güterverkehr seit 2009 vor. Die Fahrerqualifikation im Güterverkehr wurde daher neu geregelt. Der Führerschein allein reicht nicht mehr. Fahrerinnen und Fahrer von LKW (ab 3,5t zGG.) im gewerblich oder geschäftsmäßigen Verkehr sind zukünftig verpflichtet, sich einer über die Fahrerlaubnisausbildung hinausgehenden Grundqualifikation und einer regelmäßigen Weiterbildung zu unterziehen.

Wer muss sich qualifizieren? 

  • Fahrzeugführer Klasse C1 und C, die gewerblich oder geschäftsmäßig fahren 
  • Führerscheinerwerber für den Güterverkehr seit September 2009
  • Fahrzeugführer, die keinen Führerschein der "alten" Klasse 3 besitzen

Wer muss sich nicht qualifizieren?

Fahrzeugführer von Kraftfahrzeugen

  • mit einer Höchstgeschwindigkeit  von max. 45 km/h
  • der Bundeswehr, der Polizei, des Zolls, des zivilen Katastrophenschutzes, der Feuerwehr oder der Rettungsdienste 
  • die zur Reparatur- oder Wartungszwecke, neu oder umgebaut wurden und noch nicht in Betrieb sind (Werkstattfahrten) 
  • zur Beförderung von Material und Ausrüstung, das der Fahrer zur Ausübung des Berufes verwendet, sofern es sich beim Führen des Kraftfahrzeuges nicht um die Hauptbeschäftigung handelt 

Modul I:  Kraftfahrzeugtechnik (28 Stunden)
Modul II: Wirtschaftliches Fahren (18 Stunden) 
Modul III: Ladungssicherung Klasse C/CE (38 Stunden) 
Modul IV: Recht Klasse C/CE (28 Stunden) 
Modul V:  Gesundheit, Straßenverkehrs- und Umweltsicherheit, Dienstleistungen, Logistik, Notfalltraining, belastende Lebenssituation (28 Stunden) 

Nach erfolgreich abgelegter Prüfung muss die erhaltene Bescheinigung bei der entsprechenden Behörde eingereicht werden. Dort wird ein Fahrerqualifizierungsnachweis (ehem. Schlüsselzahl 95) ausgestellt. 

Zusatzinfo

Förderung:


  • Dieser Lehrgang ist aufgrund der AZAV-Zertifizierung von der Agentur für Arbeit bzw. den kommunalen Arbeitsvermittlungen förderungsfähig
  • Bildungsurlaub (bitte bei der Anmeldung angeben, dass Bildungsurlaub in Anspruch genommen wird)

Voraussetzungen:
Für die Teilnahme an diesem Lehrgang ist der vorherige Erwerb der jeweiligen Fahrerlaubnis nicht erforderlich.

Unterkunft

Die Unterbringung erfolgt grundsätzlich im Zweibettzimmer. Sollte ein Einzelzimmer gewünscht sein, sprechen Sie uns bitte im Vorfeld an.

mehr Details / anmelden

Preis

2100,00 EUR zzgl. Prüfungsgebühren der IHK 140,00 EUR

Dauer

4 Wochen

Termine

29.08.2022 bis 23.09.2022
04.10.2022 bis 28.10.2022
01.11.2022 bis 25.11.2022
28.11.2022 bis 23.12.2022
09.01.2023 bis 03.02.2023
06.02.2023 bis 03.03.2023
17.04.2023 bis 12.05.2023
22.05.2023 bis 16.06.2023
19.06.2023 bis 14.07.2023
07.08.2023 bis 01.09.2023
04.09.2023 bis 29.90.2023
02.10.2023 bis 27.10.2023
06.11.2023 bis 01.12.2023

Hinweis

Die Termine gelten für unsere Standorte in Freren und Nordhorn. 07.06. - 02.07.2021 in Freren ausgebucht. Bitte beachten: die Prüfung vor der IHK erfolgt nicht im Lehrgangszeitraum.

zurück zur Übersicht